Giotto, die künftige Packgeiss

Giotto kam zusammen mit seinem Zwillingsbruder Mitte März 2019 im Val Lumnezia zur Welt. Die Mutter hatte zu wenig Milch für beide und so bekam Giotto täglich die Flasche. Eigentlich wäre Giotto zur Zucht zugelassen gewesen. Jetzt hat er eine andere Aufgabe.

Giotto schmeichelt sich in die Herzen fast aller Menschen und hat sich innert wenigen Tagen an mich gebunden. Er kuschelt gerne, stellt immer wieder Unfug an. Und Giotto läuft fast immer frei.

Ich muss gestehen, Giotto hat mein Wanderglück vollendet.

Und er ist glücklich, wenn er andere Menschen glücklich macht. Zum Beispiel bei einem Ziegentrekking durch die Ostschweiz. Bööööö! Ja, die Ausbildung zur Packgeiss macht ihn glücklich.